/ minecraft

Minecraft - Film. Die Gedanken sind frei!

Minecraft - Blöcke, Abbauen, Herstellen, Aufbauen, Kämpfen. Ein simples, aber tolles Spielprinzip. Entwickelt mit Java, einer frei nutzbaren Software die es ermöglicht auf vielen Systemen ohne Portierung den gleichen Code auszuführen.

Minecraft wurde eine Erfolgsstory mit der wohl kaum einer gerechnet hat. Tausende Programmierer und Designer entwerfen neue Mods, Verbesserungen oder Designs. Kostenlos. Auch das ist für den Erfolg von Minecraft verantwortlich, kaum jemand spielt das Spiel in seiner urprünglichen Form.

Der Erfinder, notch, sollte also der Community mehr als dankbar sein. Der Filmemacher Brandon wollte nun per Kickstarter 500.000$ für einen Minecraft-Film einsammeln.

Wollte, weil notch per Twitter verkündete:

Das Projekt ist jetzt gestoppt worden, in kürzester Zeit sammelten sich über 1000 Menschen die bisher 68.000$ bereit gestellt hätten um den Film zu realisieren. Das ist mehr, als Uwe Boll in der kompletten Laufzeit für "Postal 2" geschafft hat.

Wieso jemand ein Projekt stoppen will, dessen Umsetzung er gar nicht hätte bewerkstelligen können und dessen Erfolg seines Produkt nur daran liegt, weil viele Menschen kostenlos Zusatzsoftware und Designs erstellen, dass darf man sich ruhig fragen.

Die Gedanken sind frei. Dieses Projekt ist nun in den Köpfen der Menschen, daran wird auch notch nichts ändern können. Eines Tages, wenn Minecraft nicht mehr gespielt wird, wird er sich vielleicht fragen: "Was wäre gewesen, wenn Brandon mit seinem Projekt einen riesen Erfolg gehabt hätte und noch mehr Menschen mein Spiel gesehen hätten? Was alles möglich gewesen wäre!"

Notch, noch hast du die Chance.