/ piraten rheinhessen

Warum das #Abschiebegefängnis weg muss!

Niemand verlässt sein Land, seine Heimat, seine Freunde und Familie um in Zukunft zweihundert Euro mehr oder ein iPhone in der Tasche zu haben.

Ein neues Land, eine neue Kultur, neue Menschen, eine neue Sprache. Dinge mit denen man klar kommen muss, wenn man in ein Land reist und seine Heimat zurück lässt. Zurück lassen muss.

Ich kann es mir nicht vorstellen wie es sein muss tage- oder wochenlang in Schiffscontainern oder unter einem LKW zu verbringen um ein halbwegs erträgliches Leben leben zu dürfen. Ich bin in der priviligierten Lage in einem Land geboren zu sein, dass keinen Bürgerkrieg führt, allerlei soziale Angebote bietet, die Meinung frei geäußert werden darf und technologisch zu den Besten der Welt gehört.

Menschen die diesen beschwerlichen Weg in eine bessere Zukunft antreten oder antreten müssen haben unsere vollste Unterstützung verdient und kein Abschiebegefängnis oder den steinigen Weg zum unbegrenzten Asyl in Deutschland.

Als Beispiel dient hierfür folgende aktuelle Geschichte:

In Bretzenheim sind nun viele Flüchtlinge aus Syrien, genauer aus Aleppo. Die sind irgendwann in Bulgarien gestrandet, als politisch verfolgte oder gepeinigt von dem andauernden Bürgerkrieg. Dort haben diese dann einen Asylantrag gestellt und mussten unter erbärmlichsten Bedingungen leben. Das schlimmste Problem war aber, dass irgendwann rechte Mobs aufgetaucht sind und bei diesen Menschen Angst und Schrecken verbreitet haben.

Also sind sie weiter nach Deutschland, hier sitzen sie nun und werden wieder nach Bulgarien müssen, denn dort wurde schon ein Asylantrag gestellt, dass ist nun hier nicht mehr möglich.

Die Möglichkeit ist also: Zurück in den syrischen Bürgerkrieg oder wieder nach Bulgarien wo eventuell wieder dieser rechte Mob wartet.

Wir dürfen das nicht zulassen. Wir dürfen nicht hinnehmen, dass Mütter in Afrika Abends solange Steine kochen bis die Kinder in der Hoffnung auf das baldige Abendbrot eingeschlafen sind.

Wir haben in diesem unfassbar reichen und großen Land die gottverdammte Aufgabe uns diesem unfassbaren Unrecht entgegenzustellen und die Asylsuchenden mit offenen Armen zu empfangen.

Daher muss unter anderem das Ingelheimer Abschiebegefängnis mit sofortiger Wirkung geschlossen werden.