/ RIP

Frank Schirrmacher: Macher & Visionär

Frank Schirrmacher hat den Feuilleton-Teil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nicht einfach umgebaut, er hat ihn neu gedeutet. Er hat ihn zu so einem wichtigen Teil gemacht, dass er gefühlt von Jahr zu Jahr weiter nach vorne gerutscht ist in der Zeitung.

Mit der Einführung der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung hat er eine Punktlandung hingelegt und die Medienlandschaft maßgeblich erweitert und geprägt.

Frank Schirrmacher war ein Visionär, der den digitalen Fortschritt nicht verweigert hat, sondern diesen als eine großartige Chance wahrgenommen und diesen auch vorangetrieben und verteidigt.

Die meisten Entscheider in Deutschland wären ohne seinen unbändigen Antrieb heute noch davon überzeugt, dass das Internet eine neue Glasur für einen Kuchen ist.

Der Nachlass von Frank Schirrmacher ist die Aufgabe an eine ganze Generation sein Erbe - die Verteidigung der digitalen Welt - weiter voranzutreiben und auszubauen.

Der Medienmacher und Visionär hat mehr für die Netzpolitik getan, als die meisten Netzpolitiker. Schirrmacher war der Vordenker für die Medienbranche und sein Verlust ist vor allem eines:

Ein Verlust für eine ganze Nation. In jeder Hinsicht.