/ urheberrecht

Patente zerstören die Welt!

Prolog

Ganz einfache Aufgabe: Es ist Montag Abend, du hast den gestrigen Tatort verpasst und möchtest ihn nun gerne mit deinem Partner auf der Couch im TV schauen.

Du hast einen neuen Samsung Smart TV verbunden mit einer Telekom Entertain Sat-Box, ein iPad, ein iPhone, ein Blackberry mit OS10.3, eine LG Bluray Player mit 5.1 Sound und allesamt mit Internet ausgestattet am Start.

Nun starte den Tatort aus legal aus der ARD Mediathek. Du wirst nach zwei Stunden frustriert feststellen: Das geht nicht. Zwar kannst du über Screen Mirroring dein Blackberry Bild auf den Fernseher ziehen und dort die Mediathek starten, aber der Ton ist nach kurzer Zeit absolut asynchron, dass Bild mit höchstens 360p aufgelöst.

HbbTV fällt weg, weil da nen Sat-Receiver zwischen TV und Kabel ist, die Entertainbox bietet als App nur die ARD Tagesschau und im Samsung Smarthub wird man auch nicht fündig. Das iPad und iPhone streamen nur über Apple TV.

Die Lösung? Man gehe auf Kinox.to, lade sich den neusten Tatort in HD herunter, ziehe ihn auf einen USB Stick und klemme ihn an das TV Gerät. Zukunft, my ass. Und dann wirst du abgemahnt, weil man einfach gehindert wird, sich diese Dinge legal anzuschauen.

Patentmüll

Aber wer hindert einen denn daran? Samsung? Was würde passieren, wenn Samsung morgen keine Patente mehr anstreben würde? Die Aktionäre würden morgen den Vorstand aus seinem Posten klagen weil er deren Geld vernichtet, da nun alle Erfindungen frei zugänglich sind.

Was muss also geschehen? Die Regierungen müssen Firmen gesetzlich daran hindern, dass Patente nur noch von den Eigentümer gegen horrende Lizenzgebühren nutzbar sein können. Oder eben auch gar nicht. Eine Entwicklung muss für alle frei zugänglich sein, gegen eine faire Lizenzgebühr die nach spätestens fünf Jahren entfällt.

Damit hätte man mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen:

  • Innovationskraft kleinerer Firmen wird gestärkt, weil alle Entwicklungen zugänglich sind.
  • Die Innovationskraft der "großen" steigt, weil man nun mehr forschen und entwickeln muss um dem Rest zuvor zu sein
  • Die Menschheit profitiert von mehr neuen Entwicklungen

Oder glaubt wer, dass Firmen sich abwickeln werden, nur weil sie zukünftig statt 10 Milliarden "nur noch" zwei Milliarden Dollar verdienen werden? Also bitte... So lange für alle die gleichen Maßstäbe gelten, ist das doch überhaupt kein Problem. Keine Firma wird weniger Geld investieren, im Gegenteil. Wenn der Innovationsdruck steigt, wird in der Regel automatisch das Forschungsvolumen erhöht.